Parodontologie / Parodontose

Parodontitis ist eine Entzündung des Zahnhalteapparates, d.h. des zahnumgebenden Knochens und des Zahnfleisches. Von diesen Entzündungen ist wie von der Karies fast jeder Mensch betroffen.

Eine länger anhaltende Zahnfleischentzündung –hervorgerufen durch Bakterien- führt häufig zu einem Knochenabbau um die Zähne. Dieser Knochenabbau bewirkt eine Lockerung der Zähne und führt letztendlich zum Zahnverlust.

Durch innovative Techniken kann Knochen in vielen Fällen wieder aufgebaut werden oder weiterer Knochenverlust verhindert werden.

Es ist möglich, durch neue Methoden zurückgegangenes Zahnfleisch zum Schutz des Zahnes und ästhetisch ansprechend wiederherzustellen.

Professionelle Zahnreinigung bei der Dentalhygienikerin kann Zahnfleischentzündungen vermeiden und ausheilen sowie fortschreitenden Knochenabbau aufhalten.